Medaillen für die GS Moos beim Einradwettbewerb

Medaillen für die GS Moos beim Einradwettbewerb

Moos: Kurz vor den Osterferien sicherten sich die Grundschülerinnen der Grundschule Moos im Schulwettbewerb Einrad in Passau zahlreiche Medaillen.

Zu einem besonderen Sportwettkampf fuhren sieben Mooser Grundschülerinnen mit ihrer Einrad-Trainerin Margit Wasmeier und ihrer Lehrerin Karin Zink kurz vor den Osterferien nach Passau. Sie nahmen am Schulwettbewerb Einrad teil. In fünf Disziplinen durften sie dort ihr Können unter Beweis stellen. So mussten sie auf ihrem Einrad eine vorgegebene Slalomstrecke zurücklegen, 50m auf Zeit fahren, ein Kreiselrennen bewältigen, auf dem Einrad springen und auch 10m möglichst langsam zurücklegen. Dafür erhielten die Einradfahrerinnen jeweils zwei Versuche, der bessere wurde gewertet und in Punkte umgerechnet. Das fleißige Training hat sich ausgezahlt. So konnten vier Schülerinnen Medaillen mit nach Hause nehmen: Im Jahrgang 2015 sicherte sich Katharina Sachs den 1. Platz, Greta Eckmann den 2. Platz und auch der 3. Platz ging mit Ida Doppelhammer an die Grundschule Moos. Eine Silbermedaille gab es ebenfalls für Helena Fuchs, die beim Jahrgang 2014 einen hervorragenden 2. Platz erzielte. Das Podest knapp verfehlten Johanna Naumann, Emilia Gehrer und Lena Langer. Auch sie schafften alle Disziplinen und erreichten beeindruckende Punktzahlen.

Ein herzliches Dankeschön geht an den TC Moos mit der Einradabteilung, der die Hälfte der Buskosten übernommen und uns so die Fahrt nach Passau ermöglicht hat.

 

Feste in Moos und Langenisarhofen – die GS ist immer mit dabei

Feste in Moos und Langenisarhofen – die GS ist immer mit dabei

 

Das Pfingstfest in Moos startete auch in diesem Jahr mit dem wunderschönen, festlichen Zug durch die Allee. Natürlich beteiligten auch wir von der Grundschule uns zusammen mit dem Elternbeirat am Auszug.

 

Ebenso beteiligten wir uns am Jubiläum der FFW Langenisarhofen. Obwohl lange nicht klar war, ob der Festzug abgehalten werden kann, hörte der Regen pünktlich auf und so konnten wir zusammen mit den vielen anderen Feuerwehren und Vereinen mit der Feuerwehr feiern.

 

Schön, dass die Grundschule so in das Dorfleben miteingebunden wird – wir gehören fest dazu!

 

Fahrradprüfung der Viertklässler

Fahrradprüfung der Viertklässler

Ein fester Bestandteil des HSU in der 4.Klasse ist die Ausbildung zum geprüften Radfahrer. Zuerst wurden die Grundlagen im Klassenzimmer besprochen und erklärt. Nach der Therorieprüfung, die sich schwerer als erwartet erwies, ging es dann auf den Verkehrsübungsplatz nach Plattling. Unter der Anweisung von Polizisten durften die Viertklässler dann ausprobieren, was sie im Unterricht gelernt hatten.

Am Anfang fiel es den Mädels und Buben noch recht schwer, gleichzeitig Rad zu fahren, Vorfahrtsregeln, Schilder und Ampel zu beachten. Doch schon am 2.Tag lief es besser und am Tag der Prüfung fuhren alle sehr konzentriert – mit großem Erfolg: Die GS Moos war die erste Klasse, bei der in diesem Schuljahr ALLE Kinder einer Klasse bestanden haben.

Zur Belohnung gabs für diese tolle Leistung auf polizeiliche Anweisung hin hausifrei für alle.

Schullandheimaufenthalt der 4.Klasse

Schullandheimaufenthalt der 4.Klasse

Gleich nach den Übertrittszeugnissen packten wir unsere (zum Teil sehr großen) Koffer und starteten aufgeregt los nach Habischried. Der ein oder andere hatte sicher ein etwas mulmiges Gefühl im Bauch, war es doch für viele Kinder zum ersten Mal, dass sie ohne die Familie verreisten.

Im Schullandheim angekommen, wurden die Zimmer bezogen, eingerichtet und alles erkundet. Nach dem ersten Mittagessen ging es dann bei herrlichem Sonnenschein ins Gelände um das Schullandheim. Eine kleine Gruppe machte sich mit Frau Sachs auf eine Wanderung, während die anderen unter Aufsicht von Klaus Berger im Wald Bilder aus Naturmaterialien legten oder Höhlen bauten. Nach dem Abendessen gings noch in die Turnhalle und abschließend gabs im Kaminzimmer für alle, eingekuschelt in Decken, eine lustige Gute-Nacht-Geschichte vom Neinhorn.

 

Am Dienstag starteten wir mit einem Kunstvormittag. Nach einer kurzen Einführung klebten die Schülerinnen und Schüler Mosaike aus Glasbausteinchen auf Holzplatten. Am Nachmittag ging es sportlich im Parcours in der Turnhalle rundherum. Mit einer Sportpädagogin durften die Kinder ganz unterschiedliche Stationen mit teil noch völlig unbekannten Materialien ausprobieren.

Am Abend war Spielen angesagt. Brettspiele, Kickerkasten, Air-Football – vieles wurde ausprobiert. Am Ende aber spielten fast alle zusammen unter Leitung von Herrn Berger das Spiel „Werwolf“.

Nach so viel Action schlief der ein oder andere bereits bei der Gute-Nacht-Geschichte vom Engel Berti ein. Schnell war es still in den Zimmern und alle schliefen tief und fest.

 

Am Mittwoch musste dann schon wieder gepackt und aufgeräumt werden. Müde und voll freudiger Erwartung auf Mama und Papa starteten wir wieder Richtung Moos – wo Gerüchten zufolge so manches Kind erst einmal ein paar Stunden Schlaf nachholte.

 

Lustig wars und aufregend – anstrengend wars für manche und viel Neues kam auf die Kinder zu. Aber alle haben die Tage alleine geschafft und sind nun wieder ein Stückchen größer und auch wieder ein Stückchen näher an der weiterführenden Schulen.